Allgemein, Allgemein Bücher, Young Adult/New Adult

[Rezension] Love & Luck | Band 2 | Jenna Evans Welch

Hallihallo ihr lieben Booktastics☀️!

Manchmal sind es die kleinen Momente, die lange in Erinnerung bleiben❤︎. Einer dieser Momente war für mich letztes Jahr, als ich mit meiner besten Freundin in Italien war, am Strand Gelato gegessen habe und das absolut perfekte Buch für solchen einen Moment gelesen habe: Love & Gelato. Es war ein unglaublicher Moment, als einem die Sonne auf der Haut gekitzelt und man Freiheit und Glück empfunden hat. Umso mehr habe ich dem zweiten Teil von Love & Gelato herbeigefiebert, um genau zu sein, mittlerweile fast ein Jahr😍.

Inhalt

For one second, I imagined what it would be like if this were real life. Me and Ian against the pressure of everything back home. I wanted this to be real life, not a detour. (S. 156)

Die Frage ist eigentlich leicht: Wie schwer ist es, alle Aufmerksamkeit auf einer Hochzeit auf sich zu ziehen? Na ja, dazu braucht man eigentlich nur einen großen Bruder, mit dem man sich streiten kann und ihn unabsichtlich einen Hang hinunterstößt. Blöd wird es nur, wenn dich deine Mutter dabei sieht. Und noch blöder, wenn du um die halbe Welt gereist bist und bald deine beste Freundin sehen kannst, die nun in Italien lebt, du dafür die Einverständniserklärung deiner Mutter brauchst, die aber sowieso schon böse auf dich und deinen Bruder ist. Addie kann es nicht fassen, als genau dieser Schlamassel ihr passiert, als hätte sie nicht schon genug Ärger, nachdem ihre Beziehungen in die Brüche gegangen ist und sie nun mit einem gebrochenen Herzen völlig alleine dasteht. Da kann nur die beste Freundin – Lina – helfen, die Addie in Italien besuchen möchte, doch ahnt sie nicht, dass ihr Bruder, der in das Land von Love & Gelato mitkommen soll, andere Pläne hat. Und dann kommt alles anders als gedacht und Addie findet sich auf einem Roadtrip durch Irland wieder, wie das wohl kommen konnte? … Ein Roadtrip, der Addies Leben verändern wird, so viel ist gewiss, doch steht ein Abenteuer bevor, das so ganz anders geplant war …

MeineGedanken

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne.

4Sterne

Leute, ich muss euch anfangs schon einmal etwas gestehen: Ich liebe Roadtrip-Bücher, wirklich!!! Ich glaube nicht, dass es im Sommer Bücher mit einer anderen Thematik lieber lese, es ist einfach dieses Prickeln auf der Haut, das ich spüre, dieses Gefühl von Freiheit, neue Orte zu entdecken, unerwartete Abenteuer, die zu unglaublich lustigen Situationen führen … hach, ich kann gar nicht mehr aufhören zu schwärmen😍. Deswegen war eigentlich ziemlich schnell klar, dass ich dieses kleine hübsche Büchlein brauche, allerdings habe ich es mir auf Englisch gekauft, die übersetzte Version ist glaube ich noch gar nicht zu kaufen. Hier am Rande einmal eine Frage: Was ist eure Meinung zu typischen Sommerbüchern, die eigentlich oft eine eher seichte und wenig unvorhersehbare Handlung aufweisen? Ich lese so etwas im Sommer eigentlich richtig gerne, auch wenn ich noch nicht die genauen Gründe dafür benennen kann, aber vielleicht kommt es mir ja im Laufe dieses Beitrags (:

DSC_0159.JPG

„I’m not okay!“ I yelled, the wind swallowing up my words. I hadn’t been okay for exactly one day and three days, which was when Cubby Jones – the boy I’d been sneaking out with all summer, the boy I had been in love with for what amounted to my entire teen life – had decided to crush my heart into a fine powder and then sprinkle it out over the entire football team. (S. 7)

Die Frage ist doch: Wie muss man sich fühlen, von vier Kinder das zu sein, das kein Naturtalent ist. Das in seinen Fortschritt unglaublich viel Kraft und Arbeit stecken muss, während diese Dinge anderen nur so zuzufliegen scheinen. Denn so geht es Addie. Ihr größter Traum ist an einem College aufgenommen zu werden, doch dafür muss sie hart arbeiten: Ihre Noten sind nicht sonderlich gut, auch wenn sie sich Mühe gibt, und auch ihre große Leidenschaft – das Fußballspielen – scheint nicht das zu sein, in dem sie unglaublich talentiert ist, während ihr Bruder – Ian – der Starspieler seiner Mannschaft ist und von allen Seiten bewundert und verehrt wird. Wie muss es sich anfühlen, immer nur Platz vier zu sein, und dann noch von seiner großen Liebe verlassen zu werden? Addie macht gerade eine schwierige Zeit durch, trotzdem mochte ich, dass man sie als recht positiven Menschen kennenlernt, der gerne anpackt und die Sachen selbst in die Hand nimmt. Addie ist mir durch ihre leicht trotzige, aber doch warmherzige Art schnell ans Herz gewachsen und ich konnte mit ihr als Protagonistin gut umgehen. Was mir aber wirklich an ihr gefallen hat, war, dass sie einfach unglaublich leidenschaftlich an gewisse Dinge herangeht und sie ihre Ziele um jeden Preis verfolgt♡.

„Wait just a minute, Addie. You know what I like to see? A woman who knows her strength. A woman who owns the fact that she is smart and creative, a woman who can get things done. Addie, you are a powerful woman.“ (S. 235)

So liebt die das Fußballspielen und würde es niemals riskieren, diesen Sport zu verlieren. Allerdings fühlt sie sich nicht unbedingt selbstbewusst und ihre Beziehung zu Ian, ihrem Bruder, ist nicht gerade die Beste. Oder besser gesagt, ich lasse das Zitat für mich sprechen:

Rowan leaned back against the car, popping a handful of cereal into his mouth. „You two are the best argument I’ve ever seen for single-child families.“ (S. 68)

Ja, ihr habt richtig gehört: Das schreit nach einem Roadtrip, auf dem man die Gefühle des Anderen besser verstehen lernen kann, auf dem man sich gegenseitig wieder wertzuschätzen lernt. Gut, dass auch Ian seinen Sturkopf hat und so die Reise in Irland möglich gemacht hat.

DSC_0169.JPG

Über Ian möchte ich euch, um ehrlich zu sein, nicht zu viel verraten. Im Buch lernt man unglaubliche Seiten von ihm kennen, die auch alle Grund für diese ungewöhnliche Reise sind, die müsst ihr aber selbst herausfinden. Allerdings ist auch er von seiner Schwester anfangs gekränkt. Hier anschließend möchte ich auch noch meinen größten Kritikpunkt in Love & Luck anmerken: Es hat mir einfach ein bisschen die Spannung gefehlt. Klar, alle Probleme der einzelnen Protagonisten wurden erläutert, da gab es schlimmere und weniger schlimme, aber ich kann mich nicht erinnern, dass wegen denen auch nur eine einzige Träne geflossen ist. Oft kamen die Geheimnisse einfach ohne diesen Boom-Effekt heraus, es war kein: Oh nein, das hast du jetzt nicht gemacht!!! Spinnst du😱😱?! Es war eher ein: Echt, komisch, na ja … Außerdem waren auch viele der Handlungen vorhersehbar und nur die wenigsten wirklich überraschend.

„Ian, I’ve got this,“ I said more forcefully. „We just survived a road trip across Ireland in a broken-down car. I think I can handle walking into high school.“ (S. 298)

Und so geht es auf ein furchtbar spontanes Abenteuer, das ein Ziel verfolgt, aber gleichzeitig auch den Weg wertschätzt. Es werden viele besondere Orte in Irland angesprochen, die mir zwar sehr gut gefallen haben und ich auch sehr schön umschrieben fand, doch mit Florenz in Italien im Sommer konnte es leider nicht mithalten😇. Einerseits fehlte mir der Bezug zur Insel etwas, da ich diese noch nie besucht hatte, andererseits … muss man hier ein bisschen abwegen: Eine malerische italienische Stadt im Sommer versus eine verregnete grüne Landschaft mit ein paar Schlössern. Ihr merkt also schon: Ich hatte ein bisschen was gegen das Setting und fände, dass es besser gewesen wäre, auch in Band 2 eine etwas wärmere Kulisse zu wählen.

Have I used one too many metaphors? Excellent. Because Dublin is dramatic and worthy of metaphor to overuse. It’s full of interesting museums, and statues with hilarious inappropriate nicknames, and pubs spewing out some of the best music on earth. (S. 9)

Ich verstehe zwar, wenn die Autorin Band 2 nicht in der gleichen italienischen Stadt spielen lassen wollte, aber gegen ein warmes Land hätte ich nichts auszusetzen gehabt😋. Trotzdem muss ich zugeben: Auch in „Love & Luck“ hat sich die Autorin etwas einfallen lassen, dass die irländische Kulisse voller Charme hat wirken lassen: Ein Reiseführer.

DSC_0175.JPG

I didn’t like the idea of stealing from the gnomes‘ library, but something about the guidebook’s crinkled pages made me feel better. Less alone. And besides, what if Guidebook Lady was telling the truth? What if she was an expert on heartbreak. (S. 76)

Klar, klingt im ersten Moment nicht so spannend, kommt meiner Meinung nach auch nicht an das Tagebuch von Love & Gelato heran, aber doch ist es wunderbar, um die Insel näher kennenzulernen, zu genießen und nimmt Einfluss auf die Geschichte⭐️. Denn obwohl Addie immer so tough tut, ist sie in ihrem tiefsten Inneren verletzt, da die Beziehung zu ihrem Bruder immer schlechter geworden ist in den letzten Monaten und dass sie sich so von einem Jungen hat täuschen lassen. Und was hilft da natürlich: Ireland for the Heartbroken, ein Reiseführer der besonderen Art, der auf eine zuckersüße Weise verfasst worden ist und Addie hilft, neues Selbstvertrauen aufzubauen.

Denn darum geht es in „Love & Luck“, es geht um Freundschaft, um Familie und sich selbst wieder wertschätzen zu lernen, also in etwa die wichtigsten Dinge im Leben. Addie wird es nicht leicht haben, aber es geht doch darum, die Erfahrungen zu machen, seine eigenen Kanten und Ecken sowie seine Talente und Begabungen herauszufinden, das braucht schon seine Zeit und einen außergewöhnlichen Roadtrip😍.

Fazit

The upcoming year was going to be hard, no doubt about it. And maybe even the year after it. But I was strong enough. And brave enough. I was Maeve, and I was going to make it. (S. 285)

Ein Buch über Freundschaft, Familie und sich selbst wieder lieben lernen und seine eigenen Talente verstehen, das ist es, mein süßes Büchlein💫. Zwar reicht es meiner Meinung nach nicht an „Love & Gelato“ heran, was einerseits daran liegt, dass ich mit Irland als Sommerdestination nicht besonders viel anfangen kann und mir teilweise mit zu wenig Spannung geschrieben worden ist. Alles in allem ist es aber durchaus empfehlenswert und es lohnt sich, Addie besser kennenzulernen und mit ihr, Ian und Rowan auf Abenteuer zu gehen. Eins lasst euch gesagt sein: Dieser Roadtrip wird anders♥︎.

Lieblingsbeiträge

Tja ihr Lieben, das ist wohl eure Aufgaben: Obwohl das Buch im englischen Sprachraum doch relativ bekannt ist und es auf Goodreads relativ viele Rezensionen gibt, hat das Buch auf WordPress noch keinen Anklang gefunden, schade😅. Aber wenn ihr jetzt mehr Lust bekommen habt, etwas von Jenna Evans Welch zu lesen, nur zu, ihr werdet es nicht bereuen😘.

Allgemeines

Autor: Jenna Evans Welch
Verlag: Simon Puls
Seitenanzahl: 320 (wobei zwanzig davon warum auch immer am Ende unbeschrieben sind)

Danke fürs Lesen!
Eure Kathi😇

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s