Allgemein, Allgemein BĂŒcher, Dystopie, Romantasy

[Rezension] Shatter me | Band 1-3 | Tahereh Mafi

Hallihallo ihr Lieben😘! Kennt ihr die Trilogie rund um Shatter me, Unravel me und Ignite me? Über diese möchte ich heute sprechen und meine widersprĂŒchlichen GefĂŒhle in Worte fassen😅. WĂŒnscht mir viel GlĂŒck dabei, ich erzĂ€hle euch gleich mein Problem mit der Reihe, aber auch, warum sie zu einen der besten gehört, die ich jemals gelesen habe.

Inhalt

„You can’t touch me,“ I whisper. I’m lying, is what I don’t tell him. He can touch me, is what I’ll never tell him. Please touch me, is what I want to tell him.
But things happen when people touch me. Strange things. Bad things. Dead things. (S. 11, Band 1)

Was, wenn dich alle fĂŒr ein Monster halten wĂŒrden? Wenn du es selbst tust? Wenn du eingesperrt bist, weil sie dich als Gefahr ansehen? So ergeht es einem jungen MĂ€dchen namens Juliette, dessen BerĂŒhrung tödlich ist. Doch anstatt diese als Waffe anzusehen, fĂŒhlt sie sich gebrochen, tot. Sie hat schon lĂ€ngst aufgegeben, doch eines Tages Ă€ndert sich alles. Sie bekommt einen Zellengenossen. Adam. Ein Junge, der sie unverhohlen mustert und sie immer so seltsam angrinst. Und dann passiert, was nicht passieren sollte und bevor Juliette lernt, ihre Gabe zu nutzen, sieht die Regierung die Macht, die ihr in die Wiege gelegt wurde und will Juliette als Waffe benutzen. Nun muss sich das MĂ€dchen entscheiden. KĂ€mpfen oder sterben? Sich gegen Warner und seine VerbĂŒndeten erheben oder verlieren? Doch schon bald merkt Juliette, dass es um viel mehr als ihr eigenes Überleben geht …

MeineGedanken

Ich gebe dieser unglaublichen Reihe von Tahreh Mafi 4,5 von 5 Sternen.

4,5Sterne

Shatter me, Unravel me und Ignite me … das sind BĂŒcher, die mich jetzt im Nachhinein begeistern. Wenn ich eine simple Frage, wie was ich an dieser Reihe am besten fand, beantworten sollte, dann könnte ich glaube ich keine sofortige Antwort geben. Klar, da war der Schreibstil, der mich umgehauen hat, da war Juliette, die mich von Band zu Band mehr von sich ĂŒberzeugen konnte und dann gab es auch noch eine bittersĂŒĂŸe Lovestory, die mein Leserherz höher schlagen ließ😍. Also was bitteschön war mein Problem mit der Reihe?! Ja, da habe ich ein bisschen ErklĂ€rungsbedarf, ich weiß😅.

DSC_0246.JPG

 

The moon is a loyal companion.
It never leaves. It’s always there, watching, steadfast, knowing us in our light and dark moments, changing forever, just as we do. (S. 26, Band 1)

Also beginnen wir einmal von vorne … Das erste Mal ĂŒber den Weg gelaufen ist mir das wunderschöne „Shatter Me“ Cover irgendwann im Oktober. Was soll ich sagen, ich war hin und weg von diesen Covern und auch die Story hat sich richtig gut angehört😍. Und schon lag die Reihe unter dem Christbaum und ich habe noch am Weihnachtsabend zu lesen begonnen … leider mit viel zu hohen Erwartungen😅. Deswegen habe ich mich mit „Shatter Me“ wirklich nicht von Anfang an angefreundet. Irgendwie kam es mir so vor, als wĂŒrde 300 Seiten lang nichts passieren, und Juliette, die ich mir als unglaublich starke Protagonistin erwartet habe, war eher schwach und zerstört. Also kam es wie es kommen musste und ich habe die Reihe vorerst zur Seite gelegt. Ich dachte ernsthaft, da wĂŒrde nicht mehr kommen … Ich dachte ernsthaft, die Geschichte wĂŒrde auf diesem Spannungsniveau weiterlaufen … oh, und wie ich mich geirrt habe …❀

DSC_0248

 

„You want me to torture people against my will. You want me to be a weapon in your war. You want me to become a monster for you.“ (S. 123, Band 1)

Juliette war es letztendlich, die mich in Band 2 davon ĂŒberzeugt hat, dass die Geschichte unglaubliches Potential hat😍. Und wenn sie in Band 1 noch zerrissen und zerstört gewirkt hat, so hat sie sich ab der HĂ€lfte von Band 2 in die entwickelt, die sie sein sollte, die stark ist, fĂŒr ihre Ziele kĂ€mpft und niemals aufgibt. Ja, ich habe wirklich einmal wieder nach einer Protagonistin getrachtet, die mental und körperlich stark ist, und mit Juliette habe ich diese wirklich bekommen.

And I understand, for the first time, that I have the power to destroy everything. (S. 62, Band 2)

Ihre Macht ist es ja, andere Menschen mit einer BerĂŒhrung zu töten, wen sie damit tötet, darauf hat sie allerdings keinen Einfluss. Ich habe wirklich Band fĂŒr Band mehr mit ihr gelitten, klar, es ist kein Wunder, dass sie sich selbst als Monster bezeichnet, ich könnte mir nicht vorstellen, dass ich anders als Juliette reagiert hĂ€tte. Die Kunst ist es nur, mehr aus seinen „Begabungen“ zu machen. Und Juliette ist es gelungen. Sie hat ihre Fehler, anfangs sogar SchwĂ€chen, zu ihren Gunsten ausgespielt und wurde durch diese noch stĂ€rker😇.

DSC_0257.JPG

Da ich gerade schon bei den Figuren bin, kann ich ja auch gleich noch ein bisschen schwĂ€rmen oder?😍 Juliette bekommt im Laufe der Reihe viele Freunde, die hinter ihr stehen und sie unterstĂŒtzen. Diese Szenen waren fĂŒr mich einfach so herzerwĂ€rmend, vor allem Kenji hat dem MĂ€dchen vermittelt, dass er niemals von ihr gedacht hat, sie sei ein Monster. Dass er immer an sie geglaubt hat, dass er eben keine Mörderin in Juliette gesehen hat. An dieser Stelle auch ein riesiges Lob an die handelnden Figuren, die alle samt ihre CharakterzĂŒge hatten, durch die sie einzigartig wurden. Das ist wirklich nicht selbstverstĂ€ndlich💜.

„You want to be friend with me?“ I blink hard against the stinging in my eyes. „You’re not afraid of me?“
„Are you going to be mean to me?“
„Never“
„Then why would I be afraid of you?“ (S. 200, Band 2)

Ihr dachtet schon, ich höre auf zu schwĂ€rmen? Neeeiiin, so weit ist es noch lange nicht😂. Jetzt einmal ein paar Worte zu einem Schreibstil, der unglaublich war. Tahereh Mafi schafft es wirklich mich in den Bann zu ziehen, oft sind SĂ€tze durchgestrichen, dann werden sie wiederholt und drĂŒcken dadurch das Leiden von Juliette aus. Ihre Art zu schreiben, kann man gar nicht beschreiben, ich bin mir auch nicht sicher, ob alle so begeistert von dem Schreibstil sein werden wie ich, da ich mir vorstellen kann, dass er so manchen im Lesefluss stört. Am besten, ihr öffnet einfach mal eine Leseprobe und lest in das Buch hinein. FĂŒr mich war der Schreibstil jedenfalls der Hammer und auch das ist einer der GrĂŒnde, warum ich euch die „Shatter Me“ Reihe nur ans Herz legen kann😍.

I will fly.
Birds don’t fly, is what the scientists say, but history says they used to. And one day I want to see it. I want to touch it. I want to watch it fly like it should, like it hasn’t been able to in my dreams. (S. 100, Band 2)

Die nÀchsten zwei AbsÀtze beinhalten Spoiler!

Ich entschuldige mich bei allen, die denken, eine Rezension kann auch ohne Spoiler funktionieren, aber Folgendes muss ich einfach noch loswerden😍. Ich sage nur ein Wort und alle, die die Reihe bereits verschlungen haben, wissen bescheid: Aaron. Oh mein Gott!!! Ich glaube ja, er war der eigentliche Grund, warum die Reihe fĂŒr mich letztendlich doch noch wirklich richtig gut geworden ist. Ich habe sehnsĂŒchtig auf die Szenen mit ihm gewartet, klar, Warner ist kein Heiliger, aber die GefĂŒhle, die Juliette schon bald fĂŒr ihn hegt, haben mir unglaublichen Nervenkitzel bereitet. Sagt, dass es euch genauso ging😂!

„You allow the world to think you are a heartless murderer,“ I tell him. „And you’re not.“
He laughs, once; his eyebrows lift in surprise. „No,“ he says. „I’m afraid I’m just the regular kind of murderer.“ (S. 53, Band 3)

Es war pures Adrenalin, als Adam davon herausgefunden hat, und so leid es mir fĂŒr ihn tut, dass Juliette ihn verlassen hat, desto mehr habe ich ihn in Band 3 zu hassen begonnen. Ich weiß auch nicht, ich glaube ich werde ihm nie verzeihen, dass er Juliette ernsthaft gesagt hat, es wĂ€re ihm lieber, wenn sie tot wĂ€re, als mit Warner zusammenđŸ˜¶. Ich und Adam konnten einfach nicht so miteinander, das muss ich ehrlich zu geben, er war ĂŒbrigens auch einer der GrĂŒnde, warum ich Band 1 nicht ganz so toll fand, denn fĂŒr mich war die erste Begegnung zwischen Juliette und Adam einfach nur schlecht gemachte Instalove und ich habe einfach gedacht, dass das alles sei, was mir die Reihe bieten kann. Ich erwĂ€hne es noch einmal …. Ich habe mich sowas von getĂ€uscht …😍.

Fazit

I am no longer afraid of fear, and I will not let it rule me. Fear will learn to fear me. (S. 103, Band 3)

Die „Shatter me“ Reihe werdet ihr wohl nicht mehr so schnell vergessen, das verspreche ich euch. Es erwarten euch vielschichtige Charaktere, eine Heldin, die euch den Atem rauben wird und fĂŒr ihre Rechte bereit zu kĂ€mpfen ist, und eine Lovestory, die Nervenkitzel verspricht, so viel vorweg. Tut mir nur einen Gefallen, und geht neutral an die Reihe heran, vor allem der erste Band hat Potenzial, euch vielleicht nicht hundertprozentig zuzusagen, aber gebt den BĂŒchern trotzdem noch eine Chance, sie sind es wert, glaubt mir❀.

DSC_0260.JPG

LieblingsbeitrÀge

Die liebe Katie hat meine Gedanken eigentlich auch ganz passend auf den Punkt gebracht:

Von allen drei BĂŒchern hat mir das letzte am besten gefallen. Es war herzzerreißend, spannend, witzig und fesselnd. Die grĂ¶ĂŸte Entwicklung durchlebt hierbei Juliette, die endlich zu sich selbst findet und ihre KrĂ€fte akzeptiert.

Toll fand ich außerdem den Beitrag von der lieben Jenny , die auch der selben Meinung ist wie ich: Juliettes Geschichte ist noch nicht zu Ende und das ist auch gut so❀

Ich kann es kaum erwarten, wenn 2018 die neuen BĂŒcher erscheinen. Zu meiner Erleichterung wurden Band 4, 5 & 6 angekĂŒndigt. Und das ist auch gut so, denn in dieser Reihe steckt noch so viel Potential, man könnte noch so viel aus ihr herausschöpfen.

Allgemeines

Autor: Tahereh Mafi
Verlag: HarperCollins
Seitenanzahl Band 1: 464
Seitenanzahl Band 2: 496
Seitenanzahl Band 3: 416

Danke fĂŒrs Lesen!
Eure Kathi💜

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu „[Rezension] Shatter me | Band 1-3 | Tahereh Mafi“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s